Zurück zur Startseite von pkw-online.de

pkw-online.de - Vertragsbedingungen für importierte Neufahrzeuge

I. Preise
1) Die aufgeführten Preise der Kraftfahrzeuge sind komplette Kundenendpreise inkl. aller Auslieferungskosten bei Selbstabholung und inkl. 19 % Umsatzsteuer ab unseren jeweiligen Lagern und Geschäftspartnern. Für Exportfahrzeuge außerhalb Deutschlands erfolgt der Verkauf Netto / Taxfree ohne Umsatzsteuer.

Eine Änderung der Umsatzsteuerhöhe berechtigt pkw-online.de zu einer Preisanpassung. Vertragsgrundlage für Auslieferungen nach Deutschland und dem europäischen Ausland sind die Nettopreise. Für die Endpreise inkl. der geltenden Umsatzsteuer gilt der Zeitpunkt der Fahrzeugübernahme und Leistungserbringung. 


2) Für die auf unseren Preis- und Ausstattungslisten angegebenen Preise geben wir eine Preisgarantie. Eventuelle Berechnungsfehler und Irrtümer würden bei der Bestellaufnahme beim Lieferanten festgestellt. Die Preislisten entsprechen dem aktuellen Preisstand entsprechend der Datumsangabe. Eventuelle Preiserhöhungen der Lieferanten werden Ihnen sofort beim Verkaufsgespräch mitgeteilt. Sollten zwischen Bestellung und Auslieferung umfangreiche Änderungen an einem Modell durch den Hersteller vorgenommen werden, die zu einer verbesserten Serienausstattung und einer eventuellen Preiserhöhung führen, so hat pkw-online.de diese verbesserte Ausstattung gegenüber dem Kunden nachzuweisen. 

Die Zahlung der Umsatzsteuer obliegt bei Selbstabholung im Ausland dem Kunden, bei Anlieferung in Deutschland führt pkw-online.de die Umsatzsteuer ab. Kunden aus Drittländern sind im Heimatland steuerpflichtig.

II. Garantie / Gewährleistung
1) Der Umfang der Garantie/Gewährleistung richtet sich nach den jeweiligen Bestimmungen des Herstellers oder Vertragshändlers (soweit nicht gesetzliche Bestimmungen dem entgegenstehen). In der Regel beträgt die Garantiezeit 24 Monate, bei Selbstabholung beginnend an diesem Tag, bei Lieferung am Tag der Entgegennahme der Lieferung bzw. einige Tage vorher. Bei Lagerfahrzeugen kann die Garantie einige Wochen vor der Auslieferung begonnen haben, die ist bei jedem Fahrzeug unterschiedlich und kann auf Anfrage mitgeteilt werden. Grund hierfür ist die Großabnahme und dadurch verbesserte Konditionen.
2) Die Fahrzeuge werden zulassungsfähig übergeben, entweder mit deutschem Kraftfahrzeugbrief oder mit COC-Papier (EWG - Übereinstimmungsbescheinigung) und Rechnung.
Nach Zulassung des Fahrzeuges wird um Zusendung eine Kopie des Fahrzeugzulassung an pkw-online.de gebeten. Danach wird bei Anlieferung eines Fahrzeugs eine vom jeweiligen Vertragshändler ausgefüllte und abgestempelte Garantiekarte bzw. das Garantieheft/Serviceheft übersandt. Bei Selbstabholung wird dies beim Lieferanten/Vertragshändler direkt vorgenommen.

III. Lieferung
1) Die Lieferfristen beginnen mit dem Eingang der vollständigen Bestellung (Vollmacht, bei Firmenwagen Handelsregisterauszug, Ausweiskopie bzw. Meldebescheinigung falls erforderlich) bei pkw-online.de. Die vereinbarten Lieferfristen sind verbindlich. Streik, höhere Gewalt und Nichtbelieferung durch den Vorlieferanten (soweit dies nicht pkw-online.de verschuldet hat) befreien pkw-online.de von der Lieferung.
2) Der Auftraggeber kann frühestens vier Wochen nach Überschreitung eines Liefertermins pkw-online.de auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Mit dieser Mahnung kommt pkw-online.de in Verzug. Der Auftraggeber kann neben Lieferung einen Ersatz des Verzugsschadens nur verlangen, wenn pkw-online.de Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.
3) Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist ist der Auftraggeber berechtigt, durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurückzutreten. Infolge des Rücktritts kann der Auftraggeber Schadenersatz wegen Nichterfüllung nur verlangen, wenn bei pkw-online.de grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt. Der Anspruch auf Schadenersatz beschränkt sich auf höchstens fünf Prozent des Nettokaufpreises.
4) Bei Selbstabholung hat die Abnahme des Fahrzeugs innerhalb von sieben Tagen nach Mitteilung über die Bereitstellung des Fahrzeugs beim Vertragshändler zu erfolgen, es sei denn, es werden ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen, dann wird das Fahrzeug gern zum gewünschten Termin bereitgestellt.
Holt der Auftraggeber nach Ablauf einer Nachfrist von weiteren sieben Tagen sein Fahrzeug nicht ab, so ist pkw-online.de berechtigt, die vertragliche Leistung abzulehnen und pauschalierten Schadenersatz von fünfzehn Prozent zu fordern. Dem Auftraggeber ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist. 

5) Bei Anlieferung (an Händler) hat der Auftraggeber nach Absprache mit dem Spediteur dafür Sorge zu tragen, dass das Fahrzeug in Empfang genommen werden kann. Eventuelle Transportschäden sind dem Spediteur und pkw-online.de sofort (innerhalb von 2 Stunden) schriftlich anzuzeigen.

IV. Bezahlung
1) Bei Selbstabholung nach Bestellung erhält der Käufer von pkw-online.de den Kraftfahrzeugbrief oder das COC-Papier zur Zulassung des Fahrzeuges zusammen mit der Anzeige der Bereitstellung des Fahrzeugs und der Rechnung des Lieferanten. Der Nettobetrag (auch Rechnungsbetrag des Vertragshändlers) des Kaufpreises wird bei der Entgegennahme des Fahrzeuges direkt an den Lieferanten gezahlt (als Barbetrag oder mit LandesZentralBank - bzw. bankbestätigtem Scheck).
2) Bei vorgesehener Anlieferung per Spedition erfolgt die Bezahlung durch den Auftraggeber an pkw-online.de innerhalb von drei Arbeitstagen nach Anzeige des vorgesehenen Liefertermins und der Fahrgestellnummer. Nach Eingang des Kaufpreises und anschließender Anlieferung des Fahrzeugs wird der Kraftfahrzeugbrief an den Auftraggeber versandt. Der Kaufpreis kann auf Wunsch des Auftraggebers auf einem Treuhandkonto bei einem Rechtsanwalt hinterlegt werden, wenn sich dieser vorher gegenüber pkw-online.de verpflichtet, bei Mitteilung der Übernahme des Fahrzeuges den ungeschmälerten Betrag unverzüglich an pkw-online.de zu überweisen. Dabei anfallende Kosten trägt der Auftraggeber. 

3) Bei Anlieferung durch pkw-online.de erfolgt die Bezahlung mit Fahrzeugübernahme.
4) Verzugszinsen werden mit fünf Prozent über dem Basiszinssatz berechnet.

V. Rücktritt
1) Die Firma pkw-online.de behält sich ausdrücklich das Recht vor, für den Fall, dass eine Lieferung des bestellten Fahrzeugs aufgrund von durch pkw-online.de nicht zu vertretenden Umständen nicht durchgeführt werden kann, vom vorliegenden Vertrag zurückzutreten. Eventuelle Anzahlungen sind zurückzuzahlen. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadenersatzansprüche, sind ausgeschlossen.
2) Das Recht des Rücktritts steht auch dem Auftraggeber zu, wenn der Hersteller in der Zeit zwischen Bestellung und Auslieferung das Modell z.B. durch eine erweiterte Ausstattung verbessert oder überhaupt eine Preiserhöhung um mehr als zehn Prozent vornimmt (ohne dies entsprechend anzukündigen). pkw-online.de hat dabei dem Auftraggeber die konkrete Preiserhöhung des Lieferanten nachzuweisen.

VI. Verschiedenes
1) Sämtliche Vereinbarungen, auch Nebenabreden oder nachträgliche Vertragsänderungen sind schriftlich niederzulegen.
2) Übertragungen von Rechten und Pflichten, sowie Ansprüche aus diesem Vertrag bedürfen der schriftlichen Zustimmung von pkw-online.de.
3) Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche, für den Kauf notwendige Unterlagen beizubringen. Kommt der Auftraggeber dieser Verpflichtung nicht nach, ist pkw-online.de berechtigt Schadenersatz zu verlangen, die Höhe ist dem Auftraggeber gegenüber nachzuweisen.
4) Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Vertrag tritt der Auftraggeber seine Ansprüche auf Eigentum, Eigentumsvorbehalt und Anwartschaftsrechte an dem Fahrzeug an pkw-online.de ab. pkw-online.de nimmt diese Abtretung an.
5) Das Fahrzeug bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Verbindlichkeiten aus dem Vertrag durch den Auftraggeber an pkw-online.de sicherungsübereignet.
6) Die Fahrzeugausstattungen entsprechen dem Angebot der pkw-online.de Preisliste. Es wird keine Haftung für eventuelle Abweichungen von der deutschen Serienausstattung übernommen, Abweichungen in der Ausstattung unterscheiden sich in der Regel je nach Herkunftsland. Bei Ausstattungsabweichung des Fahrzeuges gegenüber dem angegebenen und vereinbarten Ausstattungsumfang hat der Auftraggeber Anspruch auf Ausgleich des Minderwerts. Nachrüstung kann er nicht verlangen, es sei denn, es fehlen elementare Ausstattungen.
7) Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Vertragsparteien ist der Sitz von pkw-online.de - Berlin. Dies gilt für sämtliche Ansprüche aus diesem Vertragsverhältnis, soweit das Gesetz Vereinbarungen hierüber zulässt.

Sonstiges:

Bitte um Fairness

Wir bitten Sie unsere Angebote nicht zu missbrauchen, um Vertragshändler zu nötigen Ihre Angebote nachzubessern. So etwas gefährdet die Existenz vieler Autohäuser, die bei solchen Preisnachlässen Ihre Kosten für Verkäuferprovision, Probefahrt, Ausstellung und ausführliche Beratung nicht decken können. Unsere Preise sind vorgesehen für Kunden, die Informationsangebote der Hersteller im Internet nutzen, um Ihre Kaufentscheidung zu treffen

 

Wir akzeptieren keine Abmahnung ohne einen vorherigen Kontakt
Diese Internetseiten sollen nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
Falls der Inhalt der Webseiten gesetzliche Bestimmungen oder fremde Rechte Dritter verletzt, so bittet der Verantwortliche um entsprechende Nachricht ohne Kostennote an info(at)pkw-online.de.
Der Verantwortliche garantiert, dass die zu Recht beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.
Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Verantwortliche vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.